Leadership

Betrachten wir verschiedene Arten der Motivation

Daniel Pink beschreibt in seinem Buch „Drive: The Surprising Truth About What Motivates Us“ aus 3 Formen der Motivation:

  1. Überleben. Unsere Aktivitäten werden bestimmt durch Essen, Trinken, Fortpflanzung und Furcht.
  2. Belohnung und Bestrafung. Das ist auch das vorherrschende Modell in klassischen Unternehmen. Gute Arbeit wird belohnt, schlechte wird bestraft.
  3. Intrinsische Motivation. Das Ziel ist es hierbei, Team Mitglieder aus eigenem Anlass Aktivitäten durchführen zu lassen. Dafür sind 3 wesentliche Faktoren verantwortlich:
    • Autonomy: Der Drang, uns selbst organisieren zu wollen
    • Mastery: Der Wunsch, bei etwas Bedeutungsvollem besser zu werden
    • Purpose: Die Sehnsucht für etwas größeres Dinge zu tun

Intrinsisch motovierte Entwickler begegnen uns jeden Tag

Sieht man sich OpenSource Projekte an, sind diese aus eigenem Antrieb, unentgeltlich und selbstorganisiert entstanden. Die entstandenen Produkte sind oftmals sogar erfolgreicher als kommerzielle Produkte. Entwickler aus den verschiedensten Ländern schließen sich über Grenzen hinweg zusammen, um gemeinsam an einer Vision zu arbeiten. Damit verbringen sie nicht nur ihre freie Zeit und sondern bilden sich zusätzlich auch weiter.

Wie nutze ich dieses Potenzial für mein Unternehmen?

Als erstes sollten Sie Ihren Mitarbeitern Vertrauen schenken. Wenn Entwickler anfangen, sich frei zu entfalten, werden gedankliche Blockaden gelöst und es kann eine kreative Umgebung entstehen. Bedingt dadurch werden neue Ideen und Visionen kreiert, es entsteht eine Kultur des Experimentierens und des Lernens. Ihre Mitarbeiter arbeiten nicht mehr nur um der Arbeit Willen, sondern um etwas selbst zu schaffen und Verantwortung dafür zu übernehmen.

Wie fördere ich das?

Veranstalten Sie Events wie zum Beispiel einen Hackathon. Das Ziel ist es, innerhalb eines festen Zeitraums eine nützliche, kreative oder unterhaltsame Software zu entwickeln. Anfangs finden sich alle Teilnehmer selbstorganisiert in Teams zusammen. Dazu zählen nicht nur Entwickler, sondern auch Mitarbeiter aus anderen Abteilungen. Es entstehen Cross-funktionale Teams, die gemeinsam an einer Idee arbeiten. Am Ende wird das Team mit der besten Idee honoriert.

TEILEN
Vorheriger ArtikelYAGNI – YOU AREN’T GONNA NEED IT
Technical Change Consultant, Agile Coach, Scrum Master, Product Owner, Software developer, Starbucks lover with heart

HINTERLASSE EINE ANTWORT